Datenschutzerklärung

Der Zweck dieser Datenschutzerklärung besteht darin, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren, die wir bei einem Seitenbesuch von Ihnen sammeln. Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen der Datenschutzgrundverordnung der EU (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG). Die nachfolgende Datenschutzerklärung dient der Erfüllung der sich aus der DSGVO ergebenden Informationspflichten. Diese finden sich z.B. in Art. 13 und Art. 14 ff. DSGVO.

1. Verantwortlicher für die Plattform

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist derjenige, der allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Verantwortlicher der Plattform unter https://grundsteuer-pro.de so wie der Plattform unter https://grundsteuererklaerung.mygrundsteuer.app/ ist die:

Steuer-Online MF GmbH, Wallstr. 7, 66740 Saarlouis, Deutschland E-Mail: info@steuersoft.de, Tel.: 06831 / 94 11 0, Fax: 06831 / 94 11 11

Nähere Informationen zum Anbieter finden Sie auch im Impressum unter https://grundsteuer-pro.de/pages/impressum.

Verantwortlich für die über die jeweiligen Schnittstellen verarbeiteten personenbezogenen Daten sind zum Teil auch die entsprechenden Steuerberater und sonstige Dritte, deren Inhalte (z.B. Dokumente) nachgeladen und eingebunden werden bzw. mit denen Sie Informationen teilen.

2. Hinweis im Hinblick auf die Übermittlung und Eingabe von schützenswerten Daten

mygrundsteuer ist eine Plattform, auf der Sie die für die Grundsteuer relevanten Daten eingeben können und mit deren Hilfe Sie eine entsprechende Erklärung an die Steuerumgebung ELSTER (https://www.elster.de/eportal/start) weiterleiten können bzw. Daten mit ihrem Steuerberater austauschen können.

In diesem Zusammenhang werden sensible Steuer-Daten von Ihnen verarbeitet und übermittelt.

Die Übermittlung der Daten ist notwendig, damit Sie ihre gesetzlichen Pflichten im Sinne der §§ 29 b bis 31 c und §§ 93 und 111 AO (Abgabenordnung), § 3 KAG (Kommunalabgabenge-setz) zu erfüllen. Die Datenübermittlung selbst beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (Erfüllung rechtlicher Interessen. Soweit die Verarbeitung besondere Kategorien personenbezogener Daten betrifft, gilt ergänzend Art. 9 Abs. 1 lit. g DSGVO i.V.m. § 29b Abs. 2 AO.

Soweit Daten über die Plattform an das Finanzamt (ELSTER) übertragen werden, müssen die entsprechend für die Abwicklung des Vorgangs notwendigen Daten

3. Dienstleister für myGrundsteuer und weitere Datenempfänger

Um den Betrieb unserer Plattform möglichst sicher zu gestalten, arbeiten wir auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen im Sinne des Art. 28 DSGVO mit weiteren Dienstleistern zusammen, die wir unter Berücksichtigung der besonderen Situation der Plattform ausgesucht haben.

  • Intersolute GmbH,Hindenburgstraße 139, 41061 Mönchengladbach. Der Einsatz von Intersolute dient der Bereitstellung von Webhosting-Dienstleistungen bzw. eines oder mehrerer dedizierten/dedizierter Webserver(s) sowie der damit im Zusammenhang stehenden Leistungen. Die Webserver stehen ausschließlich in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum.
  • Kloppe Media GmbH, Ansbacher Str. 85, 91541 Rothenburg ob der Tauber, Deutschland. Wir verwenden die Dienste der Kloppe Media GmbH für den SMS-Versand unserer Zwei-Faktor Authentifizierung. Die Übermittlung und Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich auf Servern in der europäischen Union. Weitere Informationen zum Handling der übertragenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter http://www.smsflatrate.net/download/datenschutz.pdf.

 

4. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen des jeweils abrufenden Gerätes (z.B. Computer, Mobiltelefon, Tablet, etc.).

4.1. Welche personenbezogenen Daten werden erhoben und in welchem Umfang werden diese verarbeitet?

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version;

(2) Das Betriebssystem des Abrufgerätes;

(3) Hostname des zugreifenden Rechners;

(4) Die IP-Adresse des Abrufgerätes;

(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs;

(6) Websites und Ressourcen (Bilder, Dateien, weitere Seiteninhalte), die auf unserer Internetseite aufgerufen wurden;

(7) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangte (Referrer-Tracking);

(8) Meldung, ob der Abruf erfolgreich war;

(9) Übertragene Datenmenge

Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit personenbezogenen Daten eines konkreten Nutzers findet nicht statt, sodass eine Identifizierung einzelner Website bzw. App-Besucher nicht erfolgt. Die Daten werden zudem so anonymisiert, dass kein Rückschluss mehr auf die einzelne Person möglich ist. Durch die anonymisierten Daten können wir die Stabilität und Verfügbarkeit unserer App über einen längeren Zeitraum beobachten und verbessern. Die vorübergehende (automatisierte) Speicherung der Daten ist für den Ablauf der App-Nutzung erforderlich, um eine Auslieferung der Inhalte der App zu ermöglichen.

Die Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zudem zur Erhaltung der Kompatibilität unserer App für möglichst alle Besucher und zur Missbrauchsbekämpfung und Störungsbeseitigung. Hierfür ist es notwendig, die technischen Daten des abrufenden Endgeräts zu loggen, um so frühestmöglich auf Darstellungsfehler, Angriffe auf unsere IT-Systeme und/oder Fehler der Funktionalität unserer App reagieren zu können.

4.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Unser berechtigtes Interesse besteht darin, die Erreichung des nachfolgend geschilderten Zwecks zu gewährleisten.

4.3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende (automatisierte) Speicherung der Daten ist für den Ablauf eines Websitebesuchs erforderlich, um eine Auslieferung der Website zu ermöglichen. Die Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zudem zur Erhaltung der Kompatibilität unserer Internetseite für möglichst alle Besucher und zur Missbrauchsbekämpfung und Störungsbeseitigung. Hierfür ist es notwendig, die technischen Daten des abrufenden Rechners zu loggen, um so frühestmöglich auf Darstellungsfehler, Angriffe auf unsere IT-Systeme und/oder Fehler der Funktionalität unserer Internetseite reagieren zu können. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur generellen Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

4.4. Dauer der Speicherung

Die Anonymisierung der vorgenannten technischen Daten erfolgt, sobald sie nicht mehr benötigt werden, um die Kompatibilität der Internetseite für alle Besucher zu gewährleisten, spätestens aber 3 Tage nach Abruf unserer Internetseite.

4.5. Widerspruchs- und Löschungsmöglichkeit

Sie können der Verarbeitung jederzeit gem. Art. 21 DSGVO widersprechen und eine Löschung von Daten gem. Art. 17 DSGVO verlangen. Welche Rechte Ihnen zustehen und wie Sie diese geltend machen, finden Sie im unteren Bereich dieser Datenschutzerklärung.

5. Besondere Funktionen der Internetseite

Unsere Seite bietet Ihnen verschiedene Funktionen, bei deren Nutzung von uns personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert werden. Nachfolgend erklären wir, was mit diesen Daten geschieht:

5.1. Registrierungsformular für den Dienst GrundsteuerPRO

 

  • Welche personenbezogenen Daten werden erhoben und in welchem Umfang werden diese verarbeitet?

Über unser Registrierungsformular können Sie sich als Dienstanbieter (z.B. Steuerberater, Kommune oder Steuerhilfeverein) für den Dienst GrundsteuerPRO registrieren. Die Registrierung selbst kann mittels Angabe einer E-Mail Adresse und eines Passworts abgeschlossen werden. Zur Bestätigung der Registrierung ist die Bestätigung des Accounts in einer initial übersendeten E-Mail notwendig (Double-Opt-In).

Nach der Registrierung des Nutzeraccounts müssen weitergehende Daten zur Steuerkanzlei oder der sonstigen Einrichtung abgebenen werden. Hierzu gehören der Kanzleiname, Anschrift und Kontaktdaten, Passwörter zur Legitimation sowie eine Handynummer. Mit den im Registrierungsformular eingegebenen Registrierungs- und Login-Daten werden wir für den registrierten Nutzer in unserem System ein Konto anlegen und das GrundsteuerPRO-Dashboard für den Anmelder nutzbar machen. Die Handynummer nutzen wir dazu, die Echtheit der Eingaben mittels 2-Faktor-Authentifizierung zu bestätigen. Hierzu senden wir einen Freischaltcode an die bei der Registrierung angegebene Handynummer. Der Versand der SMS mit dem Freischaltcode erfolgt durch die Kloppe Media GmbH in unserem Auftrag.

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Durchführung (vor)vertraglicher Maßnahmen)

  • Zweck der Datenverarbeitung

Über das Registrierungsformular können Sie sich für den Dienst GrundsteuerPRO anmelden. Nach erfolgter Registrierung verwenden wir die Registrierungsdaten, um Ihnen auf unserer Internetseite den Dienst GrundsteuerPRO und das GrundsteuerPRO-Dashboard in einem separaten Login-Bereich zur Verfügung stellen zu können. Damit wir ihre Berechtigung zur Nutzung des geschützten Bereichs bzw. der geschützten Dokumente prüfen können, müssen Sie ihre Registrierungsdaten in das entsprechende Formular eingeben. Die Handynummer verwenden wir dazu, Ihre Identität mittels einer 2-Faktor-Authentifizierung zu bestätigen. Hierzu wird an die eingegebene Handynummer eine SMS mit einem Authentifizierungscode versendet, der bei der Registrierung von Ihnen eingegeben werden muss.

  • Dauer der Speicherung

Die erhobenen Daten werden so lange gespeichert, wie Sie ein Benutzerkonto bei uns unterhalten. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir einige Daten aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (z.B. bei getätigten Käufen) im Rahmen der steuerrechtlichen Pflichten bis zu zehn Jahre aufheben müssen. Die Daten werden dann gelöscht, wenn keine gesetzlichen Fristen mehr entgegenstehen.

  • Widerspruchs- und Löschungsmöglichkeit

Welche Rechte ihnen zustehen, und wie Sie diese geltend machen, finden Sie im unteren Bereich dieser Datenschutzerklärung.

  • Erforderlichkeit der Angabe personenbezogener Daten

Die Nutzung des Registrierungsformulars auf unserer Seite ist zur Nutzung des geschützten Bereiches vertraglich vorgeschrieben. Die Nutzung des durch den Login-Bereich geschützten Inhalts ist ohne die Eingabe der personenbezogenen Daten nicht möglich. Sofern Sie unseren Login-Bereich nutzen möchten, müssen Sie die als Pflichtangaben gekennzeichneten Felder ausfüllen. Eine Registrierung ist nicht möglich, wenn die von Ihnen eingegebenen Daten falsch sind. Sofern die Daten von Ihnen falsch oder nicht eingegeben werden, kann der Registrierungsprozess nicht abgeschlossen werden und das GrundsteuerPRO-Dashboard nicht genutzt werden. Der Rest der Seite ist jedoch weiterhin ohne Login nutzbar.

5.2. GrundsteuerPRO-Dashboard

 

  • Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten und erhobene personenbezogene Daten

Die von Ihnen in die Formularfelder des GrundsteuerPRO-Dashobards eingegebenen Daten werden wir zur Verarbeitung der Daten durch den Software as a Service (SaaS) Dienstes GrundsteuerPRO verwenden.

Im GrundsteuerPRO-Dashboard können Kunden über einfache Bedienelemente Daten zu Mandanten und deren Grundstücken eingeben und zentral verwalten.

Um die Daten einzugeben, können die Kunden neben den Eingabemasken einen Fragebogen/Interviewmodus nutzen, der die notwendigen Daten zur Abgabe der Grundsteuererklärung durch einfache Fragen ermittelt.

In den Dienst können Daten, die zur Ermittlung der Grundsteuer aus steuerlichen Gründen benötigt werden, eingegeben werden wie z.B. Kontaktdaten des Mandanten, Steueridentifikationsnummern, Grundstücksdaten und Grundstücksdokumente.

Die eingegebenen Daten werden in dem Nutzeraccount gespeichert und zur Darstellung im Dashboard aufbereitet. Über eine Nachrichtenfunktion können zudem Nachrichten und Datensätze an den jeweiligen Mandanten versendet werden. Über eine Schnittstelle können die Datensätze zu einzelnen Mandanten aus dem GrundsteuerPRO-Kundenaccount in den Dienst myGrundsteuer übertragen werden. Der Dienst myGrundsteuer wird ebenfalls vom datenschutzrechtlich Verantwortlichen betrieben.

Weitere Informationen zum Dienst myGrundsteuer finden Sie auf der Website grundsteuererklaerung.mygrundsteuer.app. Der Dienst bietet ebenfalls eine Mitarbeiterverwaltung an, mit der der Kunde Mitarbeitern eigene Befugnisse bei der Pflege der Daten der Mandanten einräumen kann.

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Durchführung (vor)vertraglicher Maßnahmen) bezüglich der Durchführung der Datenverarbeitung gemäß des bei der Registrierung abgeschlossenen Software as a Service-Vertrags (SaaS),

  • Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der Daten zu Grundstücken und anderen Steuerdaten ist notwendig, um Ihnen ein zentrales Dashboard bieten zu können, das über einfache Bedienelemente die Möglichkeit bietet, Daten zu Grundstücken, die zur Ermittlung der Grundsteuer notwendig sind, zentral zu verwalten und den Mandanten und Finanzämtern bzw. anderen beteiligten öffentlichen Stellen zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Abfrage von Daten im Fragebogen/Steuerinterview kann der Dienst notwendige Daten für die Grundsteuererklärung sammeln und in einem zentralen Dashboard für die Steuerkanzlei einsehbar verwalten.

Aus den eingegebenen Daten in dem FRAGEBOGEN wird die Grundsteuererklärung erstellt. Die Grundsteuererklärung kann anschließend nach Wunsch des KUNDEN entgeltlich an das für den jeweiligen Mandanten des KUNDEN zuständige Finanzamt über den Dienst myGrundsteuer übermittelt werden.

Über die Mitarbeiterverwaltung kann der Kunde Mitarbeitern einzelne Berechtigungen zuweisen.

  • Dauer der Speicherung

Die im Rahmen unseres Online-Widerrufformulars erhobenen Daten werden unverzüglich nach Abschluss der Bearbeitung des Widerrufs gelöscht, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten.

  • Widerspruchs- und Löschungsmöglichkeit

Welche Rechte Ihnen zustehen, und wie Sie diese geltend machen, finden Sie im unteren Bereich dieser Datenschutzerklärung.

  • Erforderlichkeit der Angabe personenbezogener Daten

Die Angabe Ihrer Daten im Rahmen des Online-Widerrufsformulars ist im Hinblick auf die Pflichtangaben zur Ausübung des Widerrufs über das ausfüllbare Formular rechtlich notwendig. Selbstverständlich können Sie auch jederzeit das Muster-Widerrufsformular oder andere gesetzlich zulässige Möglichkeiten des Widerrufs nutzen. Sofern Sie nicht alle Angaben ordnungsgemäß ausfüllen, kann es sein, dass Ihr über das Online-Widerrufsformular erklärter Widerruf uns gegenüber nicht wirksam wird.

5.3. Nutzerverwaltung & Berechtigungsverwaltung

 

  • Welche personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeiten wir und wozu dienen diese?

Im Rahmen der Nutzerverwaltung kann der Nutzer die ihm zugeordneten weiteren Nutzer verwalten, erstellen, Informationen bearbeiten und löschen.

Zudem kann er über die Nutzerverwaltung den zugeordneten Benutzern Rechte erteilen, Rechte entziehen.

Die eingegebenen Daten werden wir zum einen verwenden um den Nutzer die entsprechenden Berechtigungen einzuräumen, zum anderen um ihn via E-Mail zu kontaktieren. Die Kontaktaufnahme via E-Mail erfolgt im selben Umfang wie dem normalen Nutzer gegenüber.

Zudem werden wir die eingegebene E-Mail-Adresse dazu verwenden um den durch den Nutzer neu angelegten weiteren Nutzern eine Einladungsmail bzw. einen Double-Opt-In zukommen lassen zu können.

  • Auf welcher Rechtsgrundlage beruht die Verarbeitung?

Die Erhebung und Bearbeitung der Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Durchführung (vor)vertraglicher Maßnahmen). Damit einzelne Funktionen der App auch von Mitarbeitern des Nutzers bzw. von sonstigen dem Nutzer gegenüber berechtigten Personen genutzt werden können, müssen diese einem Nutzer zugeordnet sein und von diesem die entsprechenden Rechte erhalten.

Damit dem Nutzer dauerhaft die Kontrolle über die von ihm verwalteten Zugangsberechtigungen gewährt werden kann, muss er auch in der Lage sein diese zu verwalten, etc.

Bitte beachten Sie, dass sie zur Angabe der personenbezogenen Daten gegebenenfalls die Einwilligung des entsprechenden Nutzers einholen müssen wir gehen davon aus, dass sie nur in berechtigten Fällen Nutzer in der Nutzerverwaltung hinzufügen werden.

Wir weisen darauf hin, dass der Nutzer die hinzugefügten Personen vorab ggf. zur Einhaltung des Datengeheimnisses anhalten muss bzw. zur Einhaltung der beruflichen Regelungen zur Verschwiegenheit benötigt. Eine Einholung etwaiger Einwilligungen erfolgt ausdrücklich nicht durch den Verantwortlichen.

  • Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Daten des Nutzers werden bei uns grundsätzlich so lange gespeichert, bis eine Löschung des Nutzers er-folgt. Die Daten werden auch gelöscht, wenn der Hauptbenutzer gelöscht wird. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir einige Daten aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (z.B. bei getätigten Käufen) im Rahmen der steuerrechtlichen Pflichten bis zu zehn Jahre aufheben müssen. Die Daten werden dann gelöscht, wenn keine gesetzlichen Fristen mehr entgegenstehen.

  • Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Welche Rechte Ihnen zustehen und wie Sie diese geltend machen, finden Sie im unteren Bereich dieser Datenschutzerklärung.

  • Erforderlichkeit der Angaben und Folgen einer Nichtbereitstellung

Das Hinzufügen weiterer Nutzer ist weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben. Eine nicht Bereitstellung hat lediglich zur Folge, dass keine anderen Nutzer über den Benutzeraccount verwaltet werden können. Dadurch können keine Bestellungen im Auftrag des Accountverwalters durch Dritte getätigt werden. Zudem können keine abgestuften Rechte erteilt werden.

5.4. Newsletter

 

  • Welche personenbezogenen Daten werden erhoben und in welchem Umfang werden diese verarbeitet?

Durch die Anmeldung zum Newsletter auf unserer Website erhalten wir die im Anmeldefeld durch Sie eingegebene E-Mailadresse und ggf. weitere Kontaktdaten, sofern Sie uns diese über das Newsletter-Anmeldeformular mitteilen.

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung durch eindeutige bestätigende Handlung bzw. Verhaltensweise)

  • Zweck der Datenverarbeitung

Die in der Anmeldemaske unseres Newsletters aufgenommenen Daten werden von uns ausschließlich für den Versand unseres Newsletters verwendet, in dem wir über alle unsere Leistungen und unsere Neuigkeiten informieren. Wir werden Ihnen nach der Anmeldung eine Bestätigungs-E-Mail senden, in der ein Link enthalten ist, den Sie anklicken müssen, um die Anmeldung zu unserem Newsletter abzuschließen (Double-Opt-In).

  • Dauer der Speicherung

Unser Newsletter kann jederzeit durch Anklicken des Abmelde-Links, der auch in jedem Newsletter enthalten ist, abbestellt werden. Ihre Daten werden unverzüglich nach der Abmeldung von uns gelöscht. Ebenso werden Ihre Daten im Falle einer nicht abgeschlossenen Anmeldung unverzüglich von uns gelöscht. Wir behalten uns die Löschung ohne Angaben von Gründen und ohne vorherige oder nachträgliche Information vor.

  • Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können Ihre Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit widerrufen. Die bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgte Verarbeitung bleibt hiervon jedoch unberührt. Im Hinblick auf die weiteren Rechte verweisen wir auf die Übersicht am Ende dieser Datenschutzerklärung.

  • Erforderlichkeit der Angabe personenbezogener Daten

Sofern Sie unseren Newsletter nutzen möchten, müssen Sie die als Pflichtangaben gekennzeichneten Felder ausfüllen, und uns die E-Mail Adresse durch Anklicken des Double-Opt In Links bestätigen. Die Angaben zur Newsletteranmeldung sind weder notwendig, um einen Vertrag mit uns einzugehen, noch gesetzlich verpflichtend. Sie dienen ausschließlich der Versendung unseres Newsletters. Sofern Sie die notwendigen Angaben nicht mit Inhalt befüllen, können wir Ihnen unseren Newsletterservice leider nicht zur Verfügung stellen.

6. Eingesetzte Cookies

 

6.1. Welche personenbezogenen Daten werden erhoben und in welchem Umfang werden diese verarbeitet?

Auf verschiedenen Seiten integrieren und verwenden wir Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen und externe Webservices zu integrieren. Bei den sogenannten „Cookies“ handelt es sich um kleine Textdateien, die Ihr Browser auf Ihrem Zugangsgerät speichern kann. Diese Textdateien enthalten eine charakteristische Zeichenkette, die den Browser eindeutig identifiziert, wenn Sie zu unserer Website zurück-kehren. Der Prozess des Speicherns einer Cookie-Datei wird auch als „Setzen eines Cookies“ bezeichnet. Cookies können hierbei sowohl von der Website selbst als auch von externen Webservices gesetzt werden. Die Cookies werden von unserer Website bzw. den externen Webservices gesetzt, um die volle Funktionalität unserer Website zu erhalten, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern oder um den mit Ihrer Einwilligung angegebenen Zweck zu verfolgen. Die Cookie-Technologie ermöglicht es uns auch, einzelne Besucher an-hand von Pseudonymen, z.B. einer individuellen oder zufälligen IDs, zu erkennen, sodass wir mehr individuelle Dienstleistungen anbieten können. Details sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

6.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit die Cookies auf Basis einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeitet werden, gilt diese Einwilligung auch als Einwilligung im Sinne des § 25 Abs. 1 TTDSG für das Setzen des Cookies auf dem Endgerät des Nutzers. Soweit eine andere Rechtsgrundlage nach der DSGVO genannt wird (z.B. zur Vertragserfüllung oder zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten), erfolgt die Speicherung bzw. das Setzen auf Basis einer Ausnahme gemäß § 25 Abs. 2 TTDSG. Diese liegt dann vor, „wenn der alleinige Zweck der Speicherung von Informationen in der Endeinrichtung des Endnutzers oder der alleinige Zweck des Zugriffs auf bereits in der Endeinrichtung des Endnutzers gespeicherte Informationen die Durchführung der Übertragung einer Nachricht über ein öffentliches Telekommunikationsnetz ist“ oder „wenn die Speicherung von Informationen in der Endeinrichtung des Endnutzers oder der Zugriff auf bereits in der Endeinrichtung des Endnut-zers gespeicherte Informationen unbedingt erforderlich ist, damit der Anbieter eines Telemediendienstes einen vom Nutzer ausdrücklich gewünschten Telemediendienst zur Verfügung stellen kann“. Welche Rechtsgrundlage einschlägig ist, ergibt sich aus der später in diesem Punkt aufgeführten Cookie-Tabelle.

6.3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Cookies werden von unserer Website bzw. den externen Webservices gesetzt, um die volle Funktionalität unserer Website zu erhalten, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern oder um den mit Ihrer Einwilligung angegebenen Zweck zu verfolgen. Die Cookie-Technologie ermöglicht es uns auch, einzelne Besucher an-hand von Pseudonymen, z.B. einer individuellen oder zufälligen IDs, zu erkennen, so dass wir mehr individuelle Dienstleistungen anbieten können. Details sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

6.4. Dauer der Speicherung

Die Speicherung unserer Cookies erfolgt bis zur Löschung in Ihrem Browser oder, wenn es sich um einen Session-Cookie handelt, bis die Session abgelaufen ist. Details sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Cookie-Name Server Anbieter Zweck Rechtsgrundlage Speicherdauer
* mygrundsteuer.app Seitenbetreiber Speichert die im Rahmen ihrer aktuellen Sitzung eingegebenen Daten um die Funktionalität der Seite sicherzustellen. Unter anderem werden Daten zur zwei Faktor Authentifizierung gespeichert. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung) ca. 10 Tage
mygrundsteuer mygrundsteuer.app Seitenbetreiber Speichert die im Rahmen ihrer aktuellen Sitzung einge-gebenen Daten um die Funktionalität der Seite sicherzu-stellen. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung) Sitzung

 

6.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können Ihren Browser nach Ihren Wünschen so einstellen, dass das Setzen von Cookies generell verhindert wird. Sie können dann von Fall zu Fall über die Annahme von Cookies entscheiden oder Cookies grundsätzlich akzeptieren. Cookies können für verschiedene Zwecke verwendet werden, z.B. um zu erkennen, dass Ihr Zugangsgerät bereits mit unserer Website verbunden ist (permanente Cookies) oder um zuletzt angesehene Angebote zu speichern (Session-Cookies). Wenn Sie uns ausdrücklich die Erlaubnis erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der auf der Grundlage der Einwilligung bis zum Widerruf vorgenommenen Verarbeitung davon nicht berührt wird.

7. Eingesetzter Local & Session Storage

Bei der Technologie „Web-Storage“ handelt es sich vereinfacht ausgedrückt um eine technische Möglichkeit, bei der -ähnlich wie in Cookies – Daten und Informationen auf dem Rechner bzw. Endgerät des Nutzers gespeichert werden können. Daten können generell auf zwei Arten im Webstorage gespeichert werden. Die Bezeichnung des Webstorage hängt dabei von der Speicherdauer ab. Unterschieden wird zwischen einer dauerhafte Speicherung (localStorage) oder eine auf die „Session“ begrenzte Speicherung (sessionStorage). Eine Session beginnt mit Aurfrufen der Seite und endet mit dem Verlassen der Seite (z.B. durch schließen des Tabs oder des Browsers).

Unsere Seite verwendet bzgl. Localstorage die folgenden Einträge, die vollständig der Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dienen:

Name Zweck
* Unter anderem werden Daten zur Zwei-Faktor Authentifizierung gespeichert.
mygrundsteuer Speichert die im Rahmen ihrer aktuellen Sitzung eingegebenen Daten um die Funktionalität der Seite sicherzustellen.

 

8. Allgemeine Hinweise zur Kontaktaufnahme via Fax oder Mail

Ihre personenbezogenen Daten werden – soweit möglich – durch technische und organisatorische Maßnahmen bei der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung so geschützt, dass sie für unberechtigte Dritte nicht zugänglich sind.

Bitte beachten Sie, dass bei einer unverschlüsselten Kommunikation per E-Mail bzw. Fax die vollständige Datensicherheit auf dem Übertragungsweg zu unseren IT-Systemen nicht gewährleistet werden kann, sodass wir bei Informationen mit hohem Geheimhaltungsbedürfnis ausdrücklich eine verschlüsselte Kommunikation oder den Postweg empfehlen.

Bei der Übermittlung per Fax oder per E-Mail bestehen unter anderem die folgenden Risiken:

  • personenbezogenen Daten könnten wegen einer nicht korrekten Eingabe der Zielfaxnummer bzw. der E-Mail-Adresse Dritten unbefugt offenbart werden
  • Sie haben keine Informationen zur Empfängerseite, z.B. in welchem Büro ein etwaiges Empfangsgerät steht und welche oder wie viele Mitarbeiter Zugang zu diesem haben.
  • durch die Übertragung der Daten bei Fax oder E-Mail über mehrere verteilte Zwischenstellen besteht ohne Verschlüsselung grundsätzlich eine Zugriffsmöglichkeit für unbefugte Dritte.

 

9. Ihre Rechte

 

9.1. Auskunftsanspruch

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Sofern dies der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Auskunft über die in Art. 15 Abs. 1 DSGVO benannten Informationen, soweit nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden (vgl. Art. 15 Abs. 4 DSGVO). Gerne stellen wir Ihnen auch eine Kopie der Daten zur Verfügung.

9.2. Berichtigungsanspruch

Sie haben gem. Art. 16 DSGVO das Recht, bei uns ggf. falsch hinterlegte personenbezogene Daten (wie z.B. Adresse, Name, etc.) jederzeit korrigieren zu lassen. Auch können Sie jederzeit eine Vervollständigung der bei uns gespeicherten Daten verlangen. Eine entsprechende Anpassung erfolgt unverzüglich.

9.3. Recht auf Löschung

Sie haben gem. Art. 17 Abs. Abs. 1 DSGVO das Recht darauf, dass wir die über Sie erhobenen personenbezogenen Daten löschen, wenn

  • die Daten entweder nicht mehr benötigt werden;
  • aufgrund des Widerrufs Ihrer Einwilligung die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ersatzlos entfallen ist;
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und keine berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen;
  • Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet werden;
  • eine rechtliche Verpflichtung dies erfordert oder eine Erhebung gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO stattgefunden hat.
  • Das Recht besteht gem. Art. 17 Abs. 3 DSGVO dann nicht, wenn
  • die Verarbeitung zur Ausübung des Rechtes auf freie Meinungsäußerung und Information erforderlich ist;
  • Ihre Daten auf Grundlage einer rechtlichen Verpflichtung erhoben worden sind;
  • die Verarbeitung aus Gründen des öffentlichen Interesses erforderlich ist;
  • die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.

 

9.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Gem. Art. 18 Abs. 1 DSGVO haben Sie in einzelnen Fällen das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Dies ist dann der Fall, wenn

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie einer Löschung nicht zustimmen;
  • die Daten nicht länger für den Verarbeitungszweck benötigt werden, aber die erhobenen Daten der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen;
  • ein Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt worden ist und noch unklar ist, welche Interessen überwiegen.

 

9.5. Recht auf Widerruf

Sofern Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) können Sie diese jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch nicht berührt wird.

9.6. Recht auf Widerspruch

Sie haben gem. Art. 21 DSGVO das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f (im Rahmen eines berechtigten Interesses) erhoben worden sind, Widerspruch einzulegen. Das Recht steht Ihnen nur zu, wenn gegen die Speicherung und Verarbeitung besondere Umstände sprechen.

9.7. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gem. Art. 20 DSGVO einen Anspruch auf Übermittlung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Die Daten werden von uns in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt. Die Daten können hierbei wahlweise an Sie selbst oder an einen von Ihnen benannten Verantwortlichen übersendet werden.

Wir stellen Ihnen auf Anfrage gem. Art. 20 Abs. 1 DSGVO folgende Daten bereit:

  • Daten, die aufgrund einer ausdrücklichen Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO erhoben wurden;
  • Daten, die wir gemäß gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO im Rahmen bestehender Verträge von Ihnen erhalten haben;

soweit die Daten im Rahmen eines automatisierten Verfahrens verarbeitet worden sind.

Die Übertragung der personenbezogenen Daten direkt an einen von Ihnen gewünschten Verantwortlichen werden wir vornehmen, soweit dies technisch machbar ist. Bitte beachten Sie, dass wir Daten, die in die Freiheiten und Rechte anderer Personen eingreifen gem. Art. 20 Abs. 4 DSGVO nicht übertragen dürfen.

9.8. Wie nehmen Sie Ihre Rechte wahr?

Ihre Rechte können Sie jederzeit wahrnehmen, indem Sie sich an die unten stehenden Kontaktdaten wenden:

Steuer-Online MF GmbH, Wallstr. 7, 66740 Saarlouis, Deutschland E-Mail: info@steuersoft.de, Tel.: 06831 / 94 11 0, Fax: 06831 / 94 11 11

10. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 Abs. 1 DSGVO

Sofern Sie den Verdacht haben, dass auf unserer Seite Ihre Daten rechtswidrig verarbeitet werden, können Sie selbstverständlich jederzeit eine gerichtliche Klärung der Problematik herbeiführen. Zudem steht Ihnen jede andere rechtliche Möglichkeit offen. Unabhängig davon steht Ihnen gem. Art. 77 Abs. 1 DSGVO die Möglichkeit zur Verfügung, sich an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Das Beschwerderecht gem. Art. 77 DSGVO steht Ihnen in dem EU-Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes und/oder des Ortes des vermeintlichen Verstoßes zu, d.h. Sie können die Aufsichtsbehörde, an die Sie sich wenden, aus den oben genannten Orten wählen. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet Sie dann über den Stand und die Ergebnisse Ihrer Eingabe, einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs gem. Art. 78 DSGVO.